marker
SCHLIESSEN

HELMA BETTINA HÜTTEN
Diplom Psychologin
Approbation und Kassenzulassung als Psychologische Psychotherapeutin
und Psychoanalytikerin (DGIP, DGPT)



UDO MASCHER-HÜTTEN
Diplom Psychologe
Approbation und Kassenzulassung als Psychologischer Psychotherapeut
und Psychoanalytiker (DGIP, DGPT)



PSYCHOTHERAPIEANFRAGE
Wenn Sie eine Psychotherapie aufnehmen wollen, rufen Sie uns bitte persönlich zu unseren telefonischen Sprechzeiten an, um einen Termin für ein Erstgespräch zu vereinbaren. Sprechen Sie in diesen Fällen nicht auf den Anrufbeantworter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie deswegen nicht zurückrufen können.
Unsere telefonische Sprechzeit: montags 11-12.40 Uhr und mittwochs 15-16.40 Uhr.

Psychotherapeutische Sprechstunde
Vor Beginn einer Psychotherapie stehen eine bis drei psychotherapeutische Sprechstunden. In diesem Rahmen soll geklärt werden, ob eine behandlungsbedürftige psychische Erkrankung vorliegt und welche weiteren Maßnahmen sinnvoll sind. Diese Gespräche sind Voraussetzung für aber nicht Teil der Psychotherapie und können bei jeder PsychotherapeutIn absolviert werden.

PROBATORISCHE SITZUNGEN
In unserer Praxis bieten wir sowohl tiefenpsychologisch fundierte Kurz- und Langzeittherapie als auch analytische Psychotherapie für Erwachsene an. Welches Behandlungsverfahren für Sie geeignet ist, lässt sich im Erstgespräch und in den folgenden ca. zwei bis vier probatorischen Sitzungen klären - die in der Regel bereits von Ihrer Krankenversicherung bezahlt werden. Die probatorischen Sitzungen sind notwendig für die diagnostische Phase und sollen die Behandlungsform, die Behandlungsziele und das therapeutische Arbeitsbündnis klären. Besonders wichtig ist es für Patient und Therapeut herauszufinden, ob sie gut miteinander arbeiten können. Diese ersten Gespräche können Patienten dafür nutzen, um darauf zu achten, ob sie sich ausreichend aufgehoben, ob sie sich verstanden fühlen und ob sie das Gefühl haben, im Prinzip über alles sprechen zu können. Erst nach dieser Eingangsphase stellen Sie einen Psychotherapieantrag und nach dessen Bewilligung durch Ihre Krankenkasse startet die Psychotherapie.

PSYCHOTHERAPIE
Zu den drei kassenanerkannten Verfahren gehören - neben der Verhaltenstherapie - die von uns angewendeten zwei psychoanalytischen Verfahren: tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und analytische Psychotherapie. Die psychoanalytischen Verfahren konzentrieren sich auf die Behandlung einer unbewussten Psychodynamik bei konflikthaften neurotischen Erkrankungen und daraus entstandenen behandlungsbedürftigen Symptomen.

Who is Who: Unbewusstes, Psychodynamik, Konflikt, Neurose?
Dass das Seelenleben im Wesentlichen unbewusst ist, ist die fundamentale Grundannahme der Psychoanalyse. Das Unbewusste ist in dieser Sichtweise das eigentlich reale Psychische - also das was uns prägt, das Ziel wonach wir uns richten, wonach wir unbewusst streben. Unsere Realität entsteht dabei aus subjektiver Bedeutungsgebung. Es gibt demnach nicht DIE eine Welt, DIE eine Realität. Eine anschauliche Metapher für das Verhältnis von Unbewusstem und Bewusstem bietet das sogenannte „Eisberg-Modell“: Der größte Teil des Eisbergs (das Unbewusste) liegt unter Wasser; nur die Spitze ist über Wasser (das Bewusste). Tief im Eis - sozusagen eingefroren, nicht zugänglich, aber mit großer Macht, Fülle und Wirkung - liegen alle Beziehungserfahrungen mit der Welt und unsere Reaktionen und Schlussfolgerungen daraus. Diese sollen im therapeutischen Prozess etwas zugänglicher, verstehbarer und somit handhabbarer gemacht werden.

Das Bewusstsein weiß um die Inhalte des Seelischen und kann davon berichten – Das Unbewusste wirkt auf und unterströmt dieses Wissen, ohne dass wir uns dessen klar und voll bewusst sind. Psychodynamik meint: Das Seelenleben ist in ständiger Bewegung, in dynamischem Austausch verschiedener seelischer Anteile, Kräfte, Anliegen, Ziele, Bedürfnisse, die mit- und gegeneinander spielen und wirken.
Wenn die verschiedenen unbewussten Wünsche zu gegensätzlich sind, also im Konflikt gegeneinander stehen, sucht die Seele nach einer Kompromisslösung – ein möglicher, gangbarer Weg, jedoch verbunden mit einem hohen Preis: den neurotischen Symptomen. Symptome sind das worunter wir leiden oder der Grund, warum wir mit der Umwelt in sich häufig wiederholende äußere Konflikte geraten – worunter dann meist beide leiden. Irgendwann kann aus der Neurose unter bestimmten Umständen, bei bestimmten Auslösern schließlich eine behandlungsbedürftige Erkrankung entstehen beispielsweise eine Depression oder eine Angstkrankheit.

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (TP) gehört zu den psychodynamischen Behandlungsverfahren, die sich aus der Tradition der Psychoanalyse entwickelt haben. Diese Behandlung erfolgt in der Regel in fünfzigminütigen Gesprächen bei wöchentlichem Abstand. Der Umfang liegt zwischen 60 bis maximal 100 Stunden. Zusammenhänge zwischen aktuellen Geschehnissen und der lebensgeschichtlichen Entwicklung lassen sich im Rahmen dieser Therapie zum Verständnis und zur Behandlung von seelischen und psychosomatischen Erkrankungen nutzen. Dabei geht man davon aus, dass unbewusste, individuelle Erlebnis- und Konfliktlösungsmuster auf frühere Beziehungs- und Lebenserfahrungen gründen. Gelingt es, diese Muster im gemeinsamen Gespräch zu erkennen, ist das oft der Ausgangspunkt für einen Heilungsprozess.

Die tiefenpsychologische Kurzzeitpsychotherapie (KZT) geht ähnlich, aber noch fokussierter vor. Sie dient mit ihrem kürzeren Behandlungsumfang von bis zu 24 Stunden der Krisenintervention oder der punktuellen Problemlösung bei begrenzter Zeit. Sie kann auch zur Orientierung und Klärung der Langzeittherapie vorgeschaltet werden.

Die analytische Psychotherapie (AP) orientiert sich eng an der Psychoanalyse. Auch hier geht es um die unbewussten Konfliktlösungs- und Beziehungsmuster eines Menschen. Das therapeutische Vorgehen ist weniger fokussiert und die therapeutische Arbeit geht sowohl in die Tiefe der Psychodynamik als auch in die Breite all ihrer Wirkungen, Erscheinungsformen und Ausprägungen. Man lässt sich in der AP außerdem mehr Zeit und Raum für den Prozess, der sich zwischen Therapeut und Patient entwickelt. In diesem spiegeln sich die unbewussten Beziehungsmuster wider. Dieser Prozess wird als wichtiger, strukturverändernder Wirkfaktor in der analytischen Behandlung gesehen. Eine analytische Psychotherapie dauert entsprechend länger und wird in einem Umfang von 160 bis zu 300 Stunden bei zwei- bis dreistündiger Stundenfrequenz in der Woche durchgeführt.




IMPRESSUM

Inhaltlich verantwortlich gemäß TMG (Telemediengesetz):
Helma Bettina Hütten, Udo Mascher-Hütten
Friederikastr. 75
44789 Bochum
Telefon: 0234 77 321 661/3
E-Mail: info@helmahütten.de / info@udo-mascher-huetten.de

Gesetzliche Berfusbezeichnung:
Diplom-Psychologe/in (Ruhr Universität Bochum)
Approbation durch die Bezirksregierung Köln als psychologische/r Psychotherapeut/in (gemäß §2 des Psychotherapeutengesetzes)
Psychotherapeut/in / Psychoanalytiker/in (Alfred-Adler-Institut Düsseldorf ) www.aaid.org
Psychotherapeut/in/ Psychoanalytiker/in (DGIP, DGPT)
www.dgip.de
www.dgpt.de

Zuständige Psychotherapeutenkammer:
(Aufsichtsbehörde)

Psychotherapeutenkammer Nordrhein-Westfalen
Willstätterstraße 10, 40549 Düsseldorf
Telefon: 0211 522847-0
Fax: 0211 522 847-15
www.ptk-nrw.de

Kassenzulassung und Arztregistereintrag als:
psychologische/r Psychotherapeut/in und Psychoanalytiker/in (DGIP)
Kassenärzltiche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL)
www.kvwl.de

Berufsrechtliche Regelungen:

das Psychotherapeutengesetz
http://www.ptk-nrw.de/fileadmin/user_upload/pdf/Rechtliches/2012/PsychThG.pdf
das Heilberufsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen
http://www.aekno.de/downloads/aekno/heilberufsgesetz-nrw-2009.pdf
die Berufsordnung der Psychotherapeutenkammer Nordrhein-Westfalen
http://www.ptk-nrw.de/fileadmin/user_upload/pdf/Rechtliches/Berufsordnung_20080425.pdf
die Psychotherapierichtlinien
http://www.ptk-nrw.de/fileadmin/user_upload/pdf/Rechtliches/09_01_16_Psychotherapierichtlinie_neu.pdf
die Beihilferichtlinien
http://www.ptk-nrw.de/fileadmin/user_upload/pdf/Rechtliches/beihilferichtlinien.pdf

Inhaltlicher Schutz
Alle auf dieser Webseite zitierten Warenzeichen, Produkt- und Firmennamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.


Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (“Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz
S. Datenschutzerklärung weiter unten

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen

Design / Realisierung
Spiridon Kapravelos
Designer (AGD)
DASBLAUEZIMMER | DESIGNBÜRO
Kerkwege 3, 44787 Bochum
Bermudahaus 3.OG
Tel.:0234 58 85 371
» dasblauezimmer
E-Mail: info@dasblauezimmer.de


Zusammenstellung, Struktur und Präsentation der Internetseiten “helmahütten.de / udo-mascher-huetten.de” sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und Verbreitung von Informationen oder Daten (Grafik, Ton, andere Medien), ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung durch den Autor untersagt. Dies gilt auch für die auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung.

Texte Quellen: Hilde Mergel-Hölz, Sönke Behnsen
Bilder Copyright: Spiridon Kapravelos


DATENSCHUTZERKLÄRUNG

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?i>
Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?
Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?i>
Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz
Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle
Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Helma Bettina Hütten, Udo Mascher-Hütten
Friederikastr. 75
44789 Bochum
Telefon: 0234 77 321 661/3
E-Mail: info@helmahütten.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

3. Datenerfassung auf unserer Website
Cookies
Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Server-Log-Dateien
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:



Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.







FINANZIERUNG

Gesetzliche Krankenkassen
Wenn eine entsprechende Indikation für die Behandlung vorliegt, werden die Kosten für Psychotherapie von den Primär- und Ersatzkassen übernommen. Voraussetzung ist die Approbation und Kassenzulassung der Therapeutin und die Kostenzusage nach einem Antragsverfahren. Über das Antragsverfahren wird in der diagnostischen Phase ausführlich informiert. Bei Störungen von Krankheitswert übernehmen Krankenkassen die Kosten für bestimmte Behandlungsverfahren und Stundenkontingente.

Private Krankenkassen und Beihilfe
Von der Beihilfe und von den Privatkassen werden Kosten für Psychotherapie ebenfalls übernommen, allerdings sollten sich die Patienten über Umfang und Kostenerstattung ausführlich bei ihrer jeweiligen Kasse informieren. Welche Kostenübernahme seitens einer privaten Krankenversicherung möglich ist, hängt von Ihren individuellen Vertragsvereinbarungen ab. Diese können erheblich von Leistungen der Primär- und Ersatzkassen abweichen.

PSYCHOTHERAPIEANTRAG

Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung haben Sie die Möglichkeit, die Kostenübernahme für ärztliche und psychologische Psychotherapie zu beantragen. Auch Mitglieder privater Krankenversicherungen verfügen im Prinzip über diese Möglichkeit. In welchem Umfang Ihre Versicherung jedoch die Kosten einer Psychotherapie übernimmt, hängt von Ihren individuellen Vertragsvereinbarungen ab. Nach einigen probatorischen Sitzungen, in denen Sie sich und Ihre PsychotherapeutIn einen Eindruck vom Hintergrund der Beschwerden und einer möglichen Behandlungsform machen konnten und sich auf eine Psychotherapie geeinigt haben, können Sie einen Psychotherapieantrag stellen. Das Antragsformular ist in der Praxis vorhanden. Wenn Sie dieses unterschrieben haben, wird es zusammen mit einem Bericht für den Gutachter an die Krankenversicherung weitergeleitet. Diesen anonymisierten Bericht bekommt nur der Gutachter zu lesen. Darin wird sich Ihre PsychotherapeutIn auf Grundlage der besprochenen Informationen aus den ersten Gesprächen zur Diagnose, zum Behandlungsverfahren und zu einzelnen inhaltlichen Fragestellungen äußern. Der Gutachter ist ein erfahrener Psychologischer oder Ärztlicher Psychotherapeut/Psychoanalytiker. Er gibt gegenüber Ihrer Krankenversicherung eine Stellungnahme darüber ab, ob aus seiner Sicht die Behandlung sinnvoll und Erfolg versprechend ist, und empfiehlt in diesem Fall eine Kostenübernahme seitens der Krankenkasse. Es dauert in der Regel dann einige Wochen, bis Ihre Krankenversicherung Sie über die Kostenübernahme (oder deren Ablehnung) informiert. Nach Antragsbewilligung kann die Psychotherapie begonnen werden.

BEHANDLUNGSDAUER UND BEHANDLUNGSFREQUENZ

Bei einer tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie kann eine Kurzzeittherapie mit maximal 24 Behandlungsstunden oder eine Langzeittherapie mit maximal 100 Stunden beantragt und bewilligt werden. Beide Behandlungsverfahren werden in der Regel mit einer Wochenstunde a 50 Minuten durchgeführt. Eine Kurzzeitpsychotherapie dauert somit ca. ein halbes bis dreiviertel Jahr; eine Langzeittherapie ca. eineinhalb bis zu zweieinhalb Jahren. Für eine analytische Psychotherapie stehen im ersten Antragsschritt 160 Stunden, im zweiten Antragsschritt bis 300 Stunden zur Verfügung. Die Stundenfrequenz bei der analytischen Psychotherapie liegt bei zwei bis drei Wochenstunden jeweils mit 50 Minuten. Die Therapiedauer umfasst somit einen Zeitraum von ca. zwei bis vier Jahren - je nach Wochenstundenzahl und bewilligter Gesamtstundenzahl. Für beide Therapieformen gilt, dass die Dauer der Behandlung sowie die Zahl der Wochenstunden im Gespräch zwischen Ihnen als PatientIn und ihrer PsychotherapeutIn individuell auf die Erfordernisse im Einzelfall abgestimmt werden. Diese Entscheidung richtet sich nach Ihrer Erkrankung, der Zielsetzung Ihrer Behandlung und Ihren persönlichen sowie zeitlichen Möglichkeiten.




TELEFONISCHE SPRECHZEIT


Unsere Praxis ist eine reine Terminpraxis.
Persönlich erreichen Sie uns unter
Tel.Nr.: 0234 77 321 661

montags 11-12.40 Uhr und mittwochs 15-16.40 Uhr.

Fax: 0234 77 321 662


LAGE

Gemeinschaftspraxis für Psychotherapie und Psychoanalyse

Friederikastr. 75, 44789 Bochum
» Google Maps


ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL

Haltestelle "Romanusplatz" Bus Linien 354, 365 (ca. 2 min Fußweg)
Haltestelle "Schauspielhaus Bochum" U-Bahn Linie 308/318
(ca. 8 min Fußweg)
» VRR Fahrplanauskunft


slideshow

GEMEINSCHAFTSPRAXIS
FÜR PSYCHOTHERAPIE UND PSYCHOANALYSE
FRIEDERIKASTR. 75, 44789 BOCHUM